Ausstellung im Kulturhof J. Aquila

Am 16. November wurde in der sogenannten „Antenne Hafnerwerkstatt“ im Kulturhof Johannes Aquila, am Hauptplatz 2 die Ausstellung „Positiv/Negativ“ von Bürgermeister Josef Sommer eröffnet.

Die Ausstellung zeigt Fotografien und Skulpturen von Nándor Vidákovich, keramische Arbeiten von Renate Mehlmauer und Objekte aus der ehemaligen Hafnerei des Franz Straßgürtel, die sich Ende des 19. Jahrhunderts am Tabor in Radkersburg befand. Der aus Ungarn stammende Künstler Nándor Vidákovich arbeitet seit 1984 als Keramiker. Er beteiligte sich an zahlreichen Ausstellungen wie zum Beispiel der XIII. und XVIII. Keramikbiennale in Budapest. Seit 2011 führt der Künstler ein eigenes Atelier im Kulturhof Johannes Aquila. Der Kulturhof wurde Mitte der 1980er Jahre gegründet. Von Anfang an war die Keramik- und Hafnermeisterin Renate Mehlmauer mit einer Werkstatt an diesem Ort vertreten. Heute leitet sie die Galerie „Goldener Löwe“ und betreibt im rückwärtigen Teil des Gebäudes ein Geschäft. Ihr Markenzeichen ist die Brotdose. Seit 1998 besteht eine Kooperatin zwischen Renate Mehlmauer und dem „Museum im alten Zeughaus, Bad Radkersburg“. Die Außenstelle des Museums, die sogenannte Antenne Hafnerwerkstatt wird von ihr betreut. Außerdem arbeitet Renate Mehlmauer auch mit den historischen Objekten. Die Ausstellung „Positiv/Negativ“ ist eine Gemeinschaftsproduktion von Renate Mehlmauer, Nándor Vidákovich und dem Museum im alten Zeughaus, Bad Radkersburg im Rahmen der Reihe „Die vier Jahreszeiten im Kulturhof Johannes Aquila“ und ist noch bis 16. März 2013, Montag bis Samstag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr zu sehen.

Autorin: Beatrix Vreča

Kommentar schreiben

Map


Gemeinden auf einer größeren Karte anzeigen