Eine Stadt macht Schule

Mit dem Europa Campus beschreitet Bad Radkersburg einzigartige Bildungswege und sorgt als Brücke zwischen den Nationen EU-weit für Begeisterung.

Am 1. Oktober 2011 stellte Bad Radkersburg mit dem Europa Campus seine Vision von der Zukunft des europäischen Bildungswesens vor: Der internationale Schulverbund soll dazu beitragen, dass Schülerinnen und Schüler sprichwörtlich ihre eigenen Grenzen im Kopf überschreiten und erleben, was es in der Praxis bedeutet, sich nicht nur als Österreicherin oder Österreicher wahrzunehmen, sondern als Europäer zu denken und zu handeln. Der interkulturelle Austausch zwischen den Schülern, die aus Slowenien, Kroatien, Österreich und Ungarn in Bad Radkersburg zusammentreffen, soll in allen fünf höheren Lehranstalten des Europa Campus daher besonders gefördert werden.

Sprachenvielfalt
Die Basis für eine gemeinsame Zukunft in Europa schafft der internationale Schulverbund zunächst durch ein vielfältiges Sprachenangebot: So wird in einigen Fächern auf Englisch unterrichtet, während slawische Sprachen, hier insbesondere russisch, zusätzlich angeboten werden. Mit einer interkulturellen Schülergemeinschaft dient der Europa Campus, auf dem gemeinsam gelernt und gelebt wird, als Plattform für den Dialog mit Native Speakern. Das innovative Bildungsmodell sieht darüber hinaus grenzübergreifende Projekte mit Partnerstädten aus den anderen drei Nationen vor. „In der Praxis könnten dies etwa HTL-Projekte im Bereich erneuerbare Energien sein. Großes Potenzial hat aber auch der musische Zweig des BORG“, beschreibt Initiator Christian Frühwirth die Möglichkeiten der Zusammenarbeit.

Lob aus Brüssel
Dass Internationalität und Interkulturalität in der schulischen Gemeinschaft der vier Länder aktiv gelebt werden soll, begeisterte auch das Publikum aus Wirtschaft und Politik, das sich in der Südsteiermark zur Präsentation des Europa-Campus- Projekts eingefunden hatte. Ein besonderes Lob durfte der Schulverbund dabei aus Brüssel entgegennehmen: EU-Abgeordneter Othmar Karas wünscht sich für die Zukunft des heimischen Bildungssystems, dass es „in jedem Bundesland ein Bad Radkersburg gibt.“

Kommentar schreiben

Map


Gemeinden auf einer größeren Karte anzeigen