Erfolgsgeschichte Eislaufplatz

Das Interesse in der 2. Auflage übertrifft alle Erwartungen. Der Eislaufplatz am Hauptplatz von Bad Radkersburg wurde von Eissportbegeisterten aus Nah und Fern gestürmt.

Mit Start am 26.11.2011 wurde zum zweiten Mal der Eislaufplatz im Herzen der Altstadt eröffnet. Die bisherige Statistik übertrifft alle Erwartungen bei Weitem. Konnten doch bis dato über 4.500 Besucher gezählt werden. Damit ist dieser Eislaufplatz neben der enormen Belebung der Altstadt auch ein finanzieller Erfolg.

Besucherandrang aus Leibnitz, Feldbach und Slowenien
Neben der einheimischen Bevölkerung nutzten auch Besucher aus den Nachbarbezirken Leibnitz und Feldbach aber auch aus dem slowenischen Raum den Eislaufplatz. Trotz teilweiser frühlingshafter Temperaturen im Jänner konnte eine perfekte Eisfläche geboten werden.

Tatkräftige Unterstützung
Jugendliche aus dem Raum Radkersburg und Mitarbeiter des Bauhofes sorgten für einen reibungslosen Ablauf bei der Organisation und Pflege des Eislaufplatzes. Selbst die besucherstarken Wochenenden stellten für die engagierten Jugendlichen kein Problem dar.

Unterstützung der Wirtschaftstreibenden
Neben den unerwartet hohen Einnahmen wurde die Miete durch die hervorragende finanzielle Unterstützung durch die Wirtschaftstreibenden aus dem Raum Radkersburg ermöglicht.

Autor: Robert Graf-Stelzl

Kommentare
3 Kommentare zu “Erfolgsgeschichte Eislaufplatz”
  1. Friedrich sagt:

    Kann man auch Eislaufschuhe ausleihen?

    • Mir Anna sagt:

      Man konnte erstmals auch Eislaufschuhe ausborgen.
      Der Eislaufplatz war von 26.11.2011.-05.02.2012 geöffnet und wird wieder ab 1. Adventsamstag 2012 allen Eislaufbegeisterten und Eisstockschützen zur Verfügung stehen.

  2. Friedrich sagt:

    Der Eislaufplatz könnte doch weiter geöffnet bleiben, solange die Temperaturen noch passen.

Kommentar schreiben

Map


Gemeinden auf einer größeren Karte anzeigen