Europäische Freundschaftswanderung

Bei vorerst schönem Herbstwetter fanden sich am 2. November rund 250 Wanderbegeisterte aus Österreich und Slowenien beim Rüsthaus in Gederovci ein. Nach der Begrüßung durch die Bürgermeister der Gemeinden Cankova und Radkersburg-Umgebung sowie des Obmanns des Sportvereines Cankova erfolgte der Start zur 14. Europäischen Freundschaftswanderung.

Leider hat es der Wettergott im Gegensatz zum Vorjahr heuer nicht unbedingt gut mit den Wanderern gemeint. Doch auch der Regen konnte die gute Stimmung nicht trüben. Beim Quellenhaus im Stadtpark von Bad Radkersburg wurden die durchnässten Teilnehmer mit Würsteln und Getränken bestens verköstigt. Danach führte die Wanderung durch die Domenico dell Allio-Allee nach Oberlaafeld und weiter zum ehemaligen Grenzübergang Zelting.

Bei der neuen Radstation in Zelting wurden die Informationstafeln über den Grenzraum an der Kutschenitza und über den Maria Theresien-Grenzstein von Bgm. Heinrich Schmidlechner und Bgm. Drago Vogrincic aus Cankova vorgestellt. Die letzte Etappe führte anschließend zum Feuerwehrhaus nach Cankova, wo diese Freundschafswanderung bei Musik und gutem Essen gemütlich zu Ende ging.

Autor: Wolfgang Löschnigg

Kommentar schreiben

Map


Gemeinden auf einer größeren Karte anzeigen