FF Altneudörfl und Halbenrain übten

Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen…
…so lautete der Übungsbefehl für die Feuerwehren Altneudörfl und Halbenrain am Abend des 29. Februars. Ziel dieser gemeinsamen Übung war die Verbesserung der Zusammenarbeit bei schweren Verkehrsunfällen. Nach der Erkundung durch Einsatzleiter OBI Robert Hammler wurden die Einsatzkräfte eingeteilt. Neben der Absicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle sowie den Brandschutz wurden die eingeschlossenen Personen mit dem hydraulischen Rettungsgeräten befreit. Dazu mussten auch Teile des Daches entfernt werden.
Im zweiten Teil der Übung musste ein Fahrzeugbrand mittels Löschschaum gelöscht werden. Auch hier konnten die beiden Feuerwehren Ihren hohen Ausbildungsstand beweisen und innerhalb kurzer Zeit „Brand aus“ geben.
Bei der Nachbesprechung bedankten sich HBI Franz Lustinger und OBI Thomas Weinhandl bei der Anwesenden Mannschaft und lobten die gute Zusammenarbeit.

Bericht: HLM d.F. Erwin Irzl, Öffentlichkeitsarbeit FF Altneudörfl
Fotos: HFM Manuela Neuhold

Kommentar schreiben

Map


Gemeinden auf einer größeren Karte anzeigen