Großes Interesse an Haderlap-Lesung

Obwohl es in Maribor, Graz und Bad Radkersburg gerade an diesem 16. Oktober ebenfalls Lesungen zu ähnlichen oder anderen Themen gab war der große Ausstellungsraum des Pavelhauses bis zum letzten Platz gefüllt.

Die für dieses Werk mehrfach ausgezeichnete Autorin Maja Haderlap, selbst Kärntner Slowenin, las auf Slowenisch und Deutsch aus ihrem Debutroman „Engel des Vergessens/ Angel pozabe“, der im Wallstein Verlag erschienen ist.

Die Autorin konnte ihr Publikum von Beginn an für sich gewinnen. Aber nicht nur die Aussagekraft ihres Textes fesselte, sondern vor allem auch das Auftreten der Schriftstellerin. Im Anschluss an die Lesung beantwortete Maja Haderlap Fragen aus dem Publikum, wobei die Autorin auf jede einzelne Frage ausführlich antwortete und durch ihre überlegte Art bestach.

Maja Haderlap setzte sich aus gegebenem Anlass in ihren Antworten für eine Ent-Emotionalisierung der (Kärntner) Tagespolitik ein und befürwortete eine breite Sprachenvielfalt. Mehrsprachigkeit ist Mehrwert lautet das Credo der Autorin. Wer sich für die Pflege von verschiedenen lebenden Sprachen einsetzt, erhält bestehendes Kulturgut und wertet die Vielfalt in einem vereinten Europa auf.

Autorin: Elisabeth Arlt
Fotos: David Kranzelbinder

Kommentar schreiben

Map


Gemeinden auf einer größeren Karte anzeigen