Lebensraum Mur

Durch künstliche Aufweitungen im Rahmen des „Dramurci-Projektes“ wurde der Mur in Radkersburg Umgebung ein Stück ihrer Ursprünglichkeit zurückgegeben.

Die Auwälder an der steirischen Mur – die zweitgrößten Österreichs – zeigen auch in unserer Gemeinde deutlich die Auswirkungen der Murregulierung vor etwa hundert Jahren. Begradigung, Sohleeintiefung und Absinken des Grundwasserstandes sind maßgebliche Folgen davon.

Entlang der südsteirischen Grenzmur ist man seit geraumer Zeit aber um Schadensbegrenzung bemüht. Eine bilateral erarbeitete wasserwirtschaftliche Vorgangsweise zur Verhinderung der weiteren Sohleeintiefung bildet das Fundament für alle künftigen Maßnahmen und die nachhaltige regionale Entwicklung entlang der Grenzmur. Dazu zählen der Schutz der Menschen vor Hochwasser, die Sicherung des Grundwassers, die Erhaltung und Revitalisierung des Auwaldes und der gewässerbezogenen Lebensräume im Sinne des guten Gewässerzustandes sowie die sanfte touristische Nutzung der Regionen an beiden Ufern der Mur.

Im Rahmen des grenzüberschreitenden EU-Projektes „Dramurci“ konnten nun in dieser Umsetzungsphase Restrukturierungsmaßnahmen mit den Aufweitungen an der Mur in Laafeld und der Trummerlahn in Altneudörfl bereits abgeschlossen werden.

Für die Umsetzung vor Ort war Wassermeister Thomas Fröhlich gemeinsam mit Norbert Baumann von der Wasserwirtschaftsabteilung des Landes zuständig. Das Schöne an all unseren Maßnahmen ist, dass sie immer mehrere Zwecke erfüllen. Durch Aufweitungen wird einerseits die weitere Eintiefung der Gewässersohle verhindert, andererseits tragen sie zum Hochwasserschutz für Siedlungsgebiete und zur Verbesserung des Ökosystems bei, erklärt Baumann.

Für die Gemeinde Radkersburg Umgebung ist dies neben den bereits angeführten positiven Argumenten, ein großer Mehrwert für die Lebensqualität unserer Bürger im Naherholungsbereich von Bad Radkersburg. Auch unsere Gäste können in diesem einzigartigen Naturraum Erholung und Entspannung finden.

Die Aufweitung in der Trummerlahn liegt bereits am „Wasserweg“ der Gemeinde Radkersburg Umgebung, die Aufweitung in Laafeld wird in diesem Themenweg aufgenommen.

Autorin: Heinrich Schmidlechner

Kommentar schreiben

Map


Gemeinden auf einer größeren Karte anzeigen