Schnupperstunden für Jungmusiker

Die Stadtkapelle Bad Radkersburg geht neue Wege in der Jugendförderung. Erstmals werden junge Musiker zu Schnupperstunden in das Probenlokal in der Thermenarena eingeladen.

Hier werden die Jungmusiker nach den neuesten Methoden der Jugendausbildung in die Probenarbeit der Blasmusik eingeführt. Kapellmeister Günther Pendl hat ein speziell auf die Altersgruppe der acht bis zehnjährigen Instrumentalisten ausgerichtetes Konzept erstellt, das mit Hilfe der Registerleiter umgesetzt wird. Gertraud Pendl-Hofer (Querflöte), Max Stadler (Klarinette und Saxofon), Christopher Rumpler (Trompete und Flügelhorn), Manfred Simmer (Tenorhorn), Markus Fasching (Posaune), Georg Laller (Tuba) und Klaus Meyer (Schlagwerk) betreuen nicht nur ihre Register, sondern kümmern sich auch um den Nachwuchs in den Schnupperstunden, die parallel zu den Proben der Stadtkapelle Bad Radkersburg abgehalten werden. Neben aufbauenden Übungen, die Kapellmeister Günther Pendl eigens für diese Schnupperstunden geschrieben hat, werden auch leichte Konzertstücke geübt, um später den Einstieg in die Stadtkapelle zu erleichtern. Stabführer Ewald Fasching kümmert sich mit seinem Stellvertreter Thomas Gombocz um die Ausbildung der Jungmusiker im Marschieren. Mit großem Eifer und bemerkenswertem Einsatz waren bei den ersten beiden Einheiten Lukas Drexler (Trompete), Christoph Pendl und Georg Legenstein (Tenorhorn) dabei. Weitere junge Musiker werden in den nächsten Wochen folgen. Für Kapellmeister Günther Pendl, der schon fast dreißig Jahre als Musikpädagoge tätig ist, ist die Ausbildung der Jugend ein persönliches Anliegen.

Autor: Michael Laller

Kommentar schreiben

Map


Gemeinden auf einer größeren Karte anzeigen