Tragischer Unfall in Futtersilo

„Menschenrettung aus dem Silo“, so lautete der Einsatzbefehl für die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes und der Feuerwehren Altneudörfl und Bad Radkersburg am 31.8.2013. Der Unfall in einen Futtersilo auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Pfarrsdorf, Gemeinde Radkersburg Umgebung, endete jedoch tragisch.

Ein Ehepaar führte bei seinem landwirtschaftlichen Anwesen in einem zehn Meter hohen Silo Maismusarbeiten durch. Der Silo wurde etwa bis zur Hälfte gefüllt. Um 17.10 Uhr rief die 54-Jährige ihren 30-jährigen Sohn und die 31-jährige Tochter an, dass der Vater im Sterben liege. Als der 30-Jährige und seine Schwester beim Anwesen ankamen, fanden sie die Eltern im Silo bewusstlos liegend vor. Beide versuchten, die Eltern zu retten, wobei auch die 31-Jährige das Bewusstsein verlor. Der 30-Jährige konnte seine Eltern und die Schwester nicht mehr allein bergen.

Um 18.13 Uhr wurden das Rote Kreuz und die Feuerwehren Altneudörfl und Bad Radkersburg über Sirene alarmiert, und rückten unverzüglich zur Menschenrettung zum Einsatzort ab. Als die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes und der Feuerwehr eintrafen, gelang es nach Öffnen der seitlichen Entnahmeöffnungen am Silo die bewusstlosen Personen zu bergen. Um die bestmögliche Versorgung sicherzustellen wurden auch zwei Notarzthubschrauber angefordert. Zwei Notarzt Teams, Sanitäter des Roten Kreuzes Bad Radkersburg und Feuerwehrmänner starteten unverzüglich Reanimationsmaßnahmen und kämpften um das Leben der Verunglückten. Die 31-Jährige konnte reanimiert werden und wurde mittels Rettungshubschrauber in das LKH Graz geflogen. Ihr Bruder kam in das LKH Bad Radkersburg. Beim 63-Jährigen und der 54-Jährigen stellte ein Notarzt bedauerlicherweise den Tod durch Ersticken an Gärgas fest.

Bei einer Nachbesprechung bedankten sich FW-Einsatzleiter HBI Peter Probst und RK-Einsatzleiter Marc-Andre Skopal bei den Einsatzkräften für das perfekte Zusammenarbeiten beider Einsatzorganisationen und der Besatzung des Notarzthubschraubers

Im Einsatz waren:
die Feuerwehren Altneudörfl, Bad Radkersburg und Halbenrain mit 33 Einsatzkräften
das Rote Kreuz Bad Radkersburg mit Notarzt und Notarzthubschrauber mit 17 Einsatzkräften
die Polizei Bad Radkersburg
das KIT Team Steiermark

Autor und Fotos: Erwin Irzl

Kommentar schreiben

Map


Gemeinden auf einer größeren Karte anzeigen