Trotz Schneechaos mehr als 400 Pilger

Am Dienstag in der Karwoche fand in der Steiermark auf 20 Pilger- und Wallfahrtswegen trotz winterlichen Verhältnissen der geplante Start in die Pilgersaison statt.

Wetterfeste Teilnehmer aus Slowenien, Graz und Bad Radkersburg pilgerten von der Burg Negova bis Bad Radkersburg und setzten so ein positives Zeichen für die grenzüberscheitende Zusammenarbeit.

„Ein besonderes Zuckerl für Pilger im steirisch-slowenischen Raum ist eine Smartphone-App in Verbindung mit den Tafeln, die 360 Grad Panoramabilder liefert und mit einem Quiz einen jugendgemäßen Informationstransfer ermöglicht.“ So Martina Linz, Projektleiterin von PILGRIMAGE EUROPE SI-AT, eine Teilnehmerin der Wandergruppe. Bei dieser Gelegenheit gab es auch einen ersten Einblick in diese Pilgern 2.0 App namens „Kirche unterwegs“. Im Rahmen einer interaktiven Wanderausstellung zum Thema „Pilgern auf Marienwegen“ wird diese kostenlose App österreichweit in Vorau, Mariazell, Wien und Graz noch im Laufe dieses Jahres präsentiert.

Entlang der Marienwege zwischen Steiermark und Slowenien werden vor 20 kulturellen Highlights Tafeln aufgestellt, die die wichtigsten Informationen zum jeweiligen Gebäude in drei Sprachen und einen weiterführenden „QR-Code“ enthalten. Dieser Code liefert eine Panorama-Innenaufnahme des Gebäudes und Zugang zum spirituellen Pilgerbegleiter, der geistliche Impulse zu den einzelnen Highlights gibt. Die App soll auch als Navigationssystem zur Orientierung unterwegs und zum Planen von Routen verwendet werden können.

Nach der Eröffnung des Marienpilgerweges zwischen Negova und Bad Radkersburg segnete Pfarrer Mag. Thomas Babski den Pilgerstein und die INFO Tafel beim Aufgang zur Brücke. Die tapferen Pilger erwärmten sich im Pfarrhof Bad Radkersburg mit einer zünftigen Pilgersuppe.

Die Pfarre Bad Radkersburg dankt Herrn Stadtamtsdirektor Dr. Franz Brandner recht herzlich für seine kreative und aktive Mitarbeit beim Finden des geeigneten Platzes für den Pilgerstein.

Autorin: Martina Linzer
Fotos: Hanns Absenger

Kommentar schreiben

Map


Gemeinden auf einer größeren Karte anzeigen