Von Radkersburg nach Peking

Schwimmrekord in der Parktherme beim 7. 24-Stunden-Schwimmen in Bad Radkersburg.


Einmal um die ganze Welt. Diese Distanz von 40.000 km (Erdumfang) wurde von Freitag, dem 4. November 2011, auf Samstag, dem 5. November 2011, um null Uhr von allen bisherigen Teilnehmern beim 24-Stunden-Schwimmen in der Parktherme von Bad Radkersburg erschwommen. Seit der ersten Durchführung dieses Benefiz-Events sind damit insgesamt bereits mehr als 42.000 km im wohltemperierten 50-m-Sportbecken für einen karitativen Zweck zurückgelegt worden.

Aber nicht nur das. Das 7. Parkthermen-24-Stunden-Schwimmen hat alle bisherigen Rekorde in den Schatten gestellt. So wurden von den begeisterten Teilnehmern unglaubliche 7.795 km zurückgelegt. Das entspricht einer Wegstrecke, welche größer ist, als die Entfernung von Bad Radkersburg nach New York (6.864 km*) oder nach Peking (7.590 km*).

Die geradezu sensationellen Eckdaten
38 Herren- und 20 Damen-Einzelschwimmer und 52 Staffeln (à fünf Personen) schwammen insgesamt 155.908 Längen. Im Vergleich dazu wurden im Vorjahr 129.000 Längen zurückgelegt. Mit einer Leistung von 108,29 km konnte die Staffel BMI Schwimmen aus Zwettl den Sieg für sich entscheiden. Bei den Herren gewann Mauro Giaconia aus Palermo (Italien) mit 72,75 km. Bei den Frauen konnte Barbara Atzmüller vom Tri-Team Hallein mit 63,25 km das Schwimmen für sich entscheiden.

Der heurige Beitrag für „Licht ins Dunkel“ beläuft sich damit auf 7.795 Euro, welcher sich aus den geschwommenen Meter-Leistungen aller Teilnehmer, bewertet mit fünf Cent pro Länge, zusammensetzt.

Dass neben diesen sportlichen Höchstleistungen auch der Spaß nicht zu kurz kam, dafür sorgte natürlich in altbekannter Manier Erich Fuchs (bekannt aus dem ORF) wie auch das „Radkersburg 3 Trio“ (Leo Roganowicz, Wolfgang Kassegger und Gerhard Jausovec) mit ihren Hits von Wolfgang Ambros, Reinhard Fendrich, Georg Danzer und STS beim diesjährigen Austropop-Konzert.

Und damit die Nachtstunden nicht allzu lange wurden, begleitete DJ Walter Uresch die Schwimmer noch bis nach Mitternacht in die zweite Hälfte dieses tollen Benefiz-Events.

Die Ergebnisse:

Bewerb Herren:
(1) Mauro Giaconia – Palermo Italien – 72,75 km
(2) Gerald Brettennofer – Bruck/Mur – 71,80 km
(3) Alberto Salvi – DDS Milano – 60,60 km

Bewerb Frauen:
(1) Barbara Atzmüller – Tri Team Hallein – 63,25 km
(2) Susanne Holzmann – St. Johann im Pongau – 57,60 km
(3) Sarah Frühwirth – ASV Wien – 50,85 km

Staffelbewerb Team männlich:
BMI Schwimmen aus Zwettl – 2164 Längen
Fliegende Fische aus Langenlebarn – 1638 Längen
Landespolizeikommando Steiermark 1 aus Graz – 1606 Längen

Staffelbewerb Team Mixed:
ÖPOLSV Triathlonkader – 1910 Längen
SV Köflach Team 1 – 1854 Längen
Linz AG Oldies – 1817 Längen

Kommentar schreiben

Map


Gemeinden auf einer größeren Karte anzeigen